Der Wirkstoff

Salicylsäure wird äußerlich angewendet und ist ein wissenschaftlich anerkannter Wirkstoff mit effektiven hornhautlösenden Eigenschaften.

Dr. Maike Kuhlmann,
Forschung & Entwicklung, Beiersdorf AG
Salicylsäure löst lokale Hornhautsubstanz auf.

Der Wirkstoff Salicylsäure führt bei lokaler Anwendung an der Haut zu einer Auflösung der Hornsubstanz, der sogenannten Keratolyse.

Die Wirkung von Salicylsäure zeigt sich in den oberen Hautschichten. Es kommt zu einer Auflösung von Kittsubstanzen zwischen den einzelnen Zellen, was zu einer Auflösung der Hornsubstanz führt.

Salicylsäure erweicht so die obere Hautschicht, die vermehrt Feuchtigkeit aufnehmen kann und beginnt sich abzulösen. Auf diese Weise können sogenannte Hyperkeratosen wie z.B. Hühneraugen, Hornhautschwielen oder Warzen, einfach entfernt werden.