• Der Wirkstoff

    Salicylsäure wird äußerlich angewendet und ist ein wissenschaftlich anerkannter Wirkstoff mit effektiven hornhautlösenden Eigenschaften.

    Dr. Maike Kuhlmann,
    Forschung & Entwicklung, Beiersdorf AG
    Salicylsäure löst lokale Hornhautsubstanz auf.

    Der Wirkstoff Salicylsäure führt bei lokaler Anwendung an der Haut zu einer Auflösung der Hornsubstanz, der sogenannten Keratolyse.

    Die Wirkung von Salicylsäure zeigt sich in den oberen Hautschichten. Es kommt zu einer Auflösung von Kittsubstanzen zwischen den einzelnen Zellen, was zu einer Auflösung der Hornsubstanz führt.

    Salicylsäure erweicht so die obere Hautschicht, die vermehrt Feuchtigkeit aufnehmen kann und beginnt sich abzulösen. Auf diese Weise können sogenannte Hyperkeratosen wie z.B. Hühneraugen, Hornhautschwielen oder Warzen, einfach entfernt werden.

  • Was ist eine Warze?

    Warzen sind gutartige Hautwucherungen und werden durch ein ansteckendes Virus hervorgerufen. Ca. 10 %* der allgemeinen Bevölkerung sind betroffen mit einer deutlichen Häufung im Kindes- und Jugendalter und die weltweite Zunahme an Warzen steigt. Die häufigste Form ist die vulgäre Warze. Ein Auftreten dieser ist an allen Körperstellen möglich, insbesondere an Händen, Füßen, im Gesicht und Kopfbereich.

    Warzen sind gutartige Hautwucherungen und werden durch ein ansteckendes Virus hervorgerufen.

    Warzen (Verrucae)

    Aussehen

    • einzeln oder gruppiert stehend
    • verhärtet tastbar, über das Hautniveau herausragend
    • verhornt mit rauer, blumenkohlartiger, unregelmäßiger Oberfläche

    Symptome

    • in der Regel schmerzlos, an der Fußsohle Schmerzen bei seitlichem Druck
    • Ausbreitung am Körper und Infektion anderer Personen möglich

    Therapie

    • hohe Spontanheilungsquote
    • Erweichen der Verhornung mit salicysäurehaltigen Pflastern

    * Lynch MD et al. Management of cutaneous viral warts. BMJ 2014:348:g3339

  • Was sind Hühneraugen?

    Hühneraugen werden durch Druck und Reibung verursacht, z.B. durch zu enges Schuhwerk. Dies betrifft vor allem den fünften Zeh seitlich, seltener sind auch Hände betroffen, z.B. durch Arbeitswerkzeuge.

    Eine Hühnerauge als Hornhautverdickung mit zentralem, in tiefere Hautschichten ragendem Kern.

    Aussehen

    • Hornhautverdickung mit zentralem, in tiefere Hautschichten ragenden Kern
    • gelblich, schwielig
    • Größe: ca. 5-8 mm Durchmesser
    • Verwechslung mit Dornwarzen ist möglich

    Symptome

    • häufig schmerzhaft, besonders auf direkten Druck

    Therapie

    • Druckentlastung
    • Erweichen der Hornhaut durch salicylsäurehaltige Pflaster, z.B. Guttaplast
    • mechanisches Abtragen

    Weitere Informationen und Tipps zum Thema Fußpflege finden Sie unter Hansaplast.de.

  • Was sind Schwielen?

    Schwielen sind flächige Verhornungen, die durch vermehrte Banspruchung der Haut, wie dauerhaften Druck des Schuhs auf dieselbe Körperstelle, entstehen. Bevorzugt treten sie an der Sohle des Vorfußes und Fußballen, an Handinnenflächen sowie an Reibestellen von Fingerringen auf.

    Schwielen treten häufig sie an der Sohle des Vorfußes und Fußballen auf.

    Aussehen

    • gelbliche, schwielige, manchmal schmerzhafte Verhornungen

    Therapie

    • Druckentlastung
    • Erweichen der Hornhaut durch salicylsäurehaltige Pflaster, z.B. Guttaplast
    • mechanisches Abtragen, z.B. mit einem Bimsstein
    • regelmäßige Pflege mit speziellen Fußcremes z.B. Hansaplast Anti Hornhaut Intensiv Creme mit 20% Urea

    Weitere Informationen und Tipps zum Thema Fußpflege finden Sie unter Hansaplast.de.